Kein Pardon in der Corona-Krise  

Afghanistan gilt als eines der gefährlichsten Länder der Welt. Trotzdem wird wieder regelmäßig dorthin abgeschoben. Unsere Flüchtlingsberaterin Maria Shakura hat mit der Diakonie RWL über die Situation gesprochen.

Fürsprecher für die Verlierer der Pandemie  

Digitale Andacht mit Diakoniedirektor Herrn Dr. Martin Hamburger. Die Reihe unserer Online-Andachten gibt Halt und Mut in dieser schweren Zeit der Corona-Pandemie.

Buntes Transparent des Ev. Familienzentrums am Platz der Republik  

Die Kinder und ihre Erzieherinnen des Ev. Familienzentrums am Platz der Republik haben passend zu Osterzeit ein kunterbuntes Transparent gemalt.

Neue Inklusionsberatung der Oase gut angenommen  

Der Bewohnertreff Oase bietet seit Oktober 2020 eine Inklusionsberatung, vor allem für geflüchtete Menschen, aber natürlich auch für alle anderen Bewohner des Quartiers an.

Neues Onlinetrauercafé  

Der Hospizdienst "Die Pusteblume" bietet in diesen schweren Zeiten eine Online-Trauergruppe an.

Informationen angesichts von Corona  

Täglich kann sich etwas ändern. Fragen Sie daher bitte telefonisch bei den Einrichtungen nach Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten. Herzlichen Dank.

Wir sind immer für Sie da

Als Teil der evangelischen Kirche "im Tal" stellen wir uns den sozialen Herausforderungen in unserer Stadt. Unsere Aufgaben sind vielfältig - vielfältig wie das Leben: Sie finden bei uns Begegnung, Bildung, Beratung, Begleitung und Betreuung.

Themenbereiche

Stellenbeschreibung

Die Anforderungen an das Familien­leben, an die Kindererziehung und an den Zusammenhalt nehmen in einer zunehmend komplexer werdenden Welt zu. Unsere Angebote in den Bereichen Erziehung und Beratung finden Sie hier.

Als einer der größten evangelischen Träger setzen wir uns seit über 150 Jahren für die Verwirklichung dieser Ziele ein. Dies geschieht in 31 Tageseinrichtungen für Kinder, die im Kirchenkreis Wuppertal angesiedelt sind.

Auch in Wuppertal werden zunehmend mehr Menschen aufgrund von Armut, Arbeitslosigkeit, Wohnungs­losigkeit, Überschuldung, als Fremde oder Flüchtlinge ausgegrenzt. 

Um ein würdiges Leben im Alter kümmert sich die Diakonische Altenhilfe Wuppertal gGmbH in acht stationären Einrichtungen mit unterschiedlichen Pflege­schwerpunkten.

Aktuelles und Veranstaltungen

Krieg, Terror und Pandemie-Risikogebiet – Afghanistan gilt als eines der gefährlichsten Länder der Welt. Trotzdem wird seit Dezember wieder regelmäßig nach Afghanistan abgeschoben. Unsere Flüchtlingsberaterin der Migrationsdienste Maria Shakura hat mit der Diakonie RWL über die Situation der Abschiebungen ins Kriegsgebiet gesprochen.