Sozialkaufhaus VielWert neu in der Diakoniekirche

Das Kaufhaus für jedermann „VielWert“ ist mit seinen nachhaltigen und attraktiven Secondhand-Waren für die nächsten Monate in der Diakonie Kirche zu finden.

Sozialkaufhaus VielWert neu in der Diakoniekirche

Das Kaufhaus für jedermann „VielWert“ ist mit seinen nachhaltigen und attraktiven Secondhand-Waren für die nächsten Monate in der Diakonie Kirche zu finden.

Diakonie und Wirtschaft für gute Kinderbetreuung in Wuppertal

Beim Kindergipfel der Bergischen IHK hat die Diakonie Wuppertal mit ortsansässigen Wirtschaftsunternehmen und politisch Verantwortlichen intensiv darüber diskutiert, wie der Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz realisiert und in der Umsetzung stabilisiert...

Diakonie und Wirtschaft für gute Kinderbetreuung in Wuppertal

Beim Kindergipfel der Bergischen IHK hat die Diakonie Wuppertal mit ortsansässigen Wirtschaftsunternehmen und politisch Verantwortlichen intensiv darüber diskutiert, wie der Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz realisiert und in der Umsetzung stabilisiert...

Diakonie ehrt langjährige Mitarbeitende

Die meisten von ihnen arbeiten bereits seit 25 Jahren bei der Diakonie Wuppertal. Für sie gab es jetzt ein Kronenkreuz als Dankeschön.

Diakonie ehrt langjährige Mitarbeitende

Die meisten von ihnen arbeiten bereits seit 25 Jahren bei der Diakonie Wuppertal. Für sie gab es jetzt ein Kronenkreuz als Dankeschön.

Offene Kinder- und Jugendarbeit in freier Trägerschaft in Gefahr

Trotz der erfreulichen Nachricht aus dem Rathaus, dass die Zuschüsse für freie Träger künftig dynamisch an die Inflation des Vorjahres angepasst werden, steht die Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) mit dem Rücken zur Wand.

Offene Kinder- und Jugendarbeit in freier Trägerschaft in Gefahr

Trotz der erfreulichen Nachricht aus dem Rathaus, dass die Zuschüsse für freie Träger künftig dynamisch an die Inflation des Vorjahres angepasst werden, steht die Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) mit dem Rücken zur Wand.

Kirche zum Hören

Diakoniedirektorin Sabine Federmann warnt in der aktuellen Ausgabe von „Himmel und Erde“ vor einem Umbau des Sozialstaates. Auch zu Gast: Polizeiseelsorger Michael Clauß über seine ehrenamtliche Tätigkeit.

Kirche zum Hören

Diakoniedirektorin Sabine Federmann warnt in der aktuellen Ausgabe von „Himmel und Erde“ vor einem Umbau des Sozialstaates. Auch zu Gast: Polizeiseelsorger Michael Clauß über seine ehrenamtliche Tätigkeit.

Jeder braucht Pflege. Irgendwann.

DANKE an alle Pflegekräfte!

Jeder braucht Pflege. Irgendwann.

DANKE an alle Pflegekräfte!

Wussten Sie schon?

Die Diakonie Wuppertal ist der größte Wohlfahrtsverband in Wuppertal. Über 2.000 Mitarbeitende stehen täglich im Dienst der Menschen. Es passiert also eine ganze Menge in unserer Diakonie. Hier ein paar Zahlen: 

Wir sind immer für Sie da

Als Teil der evangelischen Kirche "im Tal" stellen wir uns den sozialen Herausforderungen in unserer Stadt. Unsere Aufgaben sind vielfältig - vielfältig wie das Leben: Sie finden bei uns Begegnung, Bildung, Beratung, Begleitung und Betreuung.

Themenbereiche

Stellenbeschreibung

Die Anforderungen an das Familien­leben, an die Kindererziehung und an den Zusammenhalt nehmen in einer zunehmend komplexer werdenden Welt zu. Unsere Angebote in den Bereichen Erziehung und Beratung finden Sie hier.

Als einer der größten evangelischen Träger setzen wir uns seit über 150 Jahren für die Verwirklichung dieser Ziele ein. Dies geschieht in 31 Tageseinrichtungen für Kinder, die im Kirchenkreis Wuppertal angesiedelt sind.

Auch in Wuppertal werden zunehmend mehr Menschen aufgrund von Armut, Arbeitslosigkeit, Wohnungs­losigkeit, Überschuldung, als Fremde oder Flüchtlinge ausgegrenzt. 

Um ein würdiges Leben im Alter kümmert sich die Diakonische Altenhilfe Wuppertal gGmbH in acht stationären Einrichtungen mit unterschiedlichen Pflege­schwerpunkten.

Diakonie Wuppertal Imagefilm