Menschen- und Gesellschaftsbild in jüdischer, humanistischer und christlicher Perspektive

Podiumsdiskussion im Rahmen der Reihe „In welcher Gesellschaft wollen wir leben“ mit Elisa Klaphek, Prof. Dr. Frieder Otto Wolf und Prof. Dr. Uwe Becker.

9.6.2020 / 19.00 Uhr / Eintritt: 3 Euro

DIE GESELLSCHAFTLICHEN und sozialen Umbrüche des 19. Jahrhunderts haben die Frage nach dem Zusammenleben neu gestellt. Religionen und Weltanschauungen haben sehr unterschiedlich auf die enormen sozialen Ungleichheiten reagiert. Ihren Entwürfen des Zusammenlebens liegen ganz verschiedene Ansichten zum Zutrauen in den Menschen zu Grunde.

IM BEGINNENDEN 21. Jahrhundert und im Besonderen vor dem Hintergrund der Industrie 4.0 stellt sich die Frage, in welcher Gesellschaft wir leben wollen, erneut. Aktuelle Entwicklungen und die unterschiedlichen Positionen von Religionen und Weltanschauungen werden vor dem Hintergrund der Diskussionen um Menschen- und Gesellschaftsbild im 19. Jahrhundert diskutiert.