Das Sterben nicht totschweigen

Wer schwer krank ist, leidet und sterben möchte, kann künftig Hilfe von Ärzten und Vereinen bekommen. Das hat das Bundesverfassungsgericht heute entschieden. Katharina Ruth leitet den ambulanten Hospizdienst "Die Pusteblume" der Diakonischen Altenhilfe Wuppertal. Sie sagt: "Es ist Zeit, dass wir endlich übers Sterben reden."

Ehrensache Ehrenamt: Vormünder geben Halt und Unterstützung

In Wuppertal leben 80 geflüchtete Kinder und Jugendliche. Hartmut Baust hat als ehrenamtlicher Vormund jugendliche Flüchtlinge begleitet.

Helge Lindh in der neuen Zentralen Beratungsstelle

Der Wuppertaler Bundestagsabgeordnete Helge Lindh (SPD) war zu Gast in der neuen Zentralen Beratungsstelle der Diakonie Wuppertal – Soziale Teilhabe, um mehr über die vielfältigen Angebote zu den Themen Wohnen und selbstbestimmtes Leben zu erfahren.

Für Vielfalt - Gegen Hetze

Das Bündnis Talvielfalt, an dem der Kirchenkreis beteiligt bist, ruft zur Demo am Samstag auf. Vorher Andacht in der CityKirche.

Tag der offenen Tür

Viel Andrang gab es beim Tag der offenen Tür im Evangelischen Berufskolleg der Bergischen Diakonie Aprath. Unter dem Motto „Kitahelden gesucht“ fanden sich die Interessierten am Stand der Diakonie Wuppertal – Ev. Kindertagesstätten ein.

Goldenes Kronenkreuz

Diakonie Wuppertal ehrt 24 Mitarbeitende für ihr langjähriges Engagement für die Diakonie.

„Nachvollziehbar, dass der Abend polarisiert“

Antonia Dicken-Begrich, Vorsitzende des Trägervereins Begegnungsstätte Alte Synagoge, moderiert die Veranstaltung „Die Neuausrichtung des Bundesverfassungsschutzes im Kampf gegen den Rechtsextremismus“. Ein Interview.

5. Jugendhilfetag in Wuppertal mit hohem Besucherandrang

Bereits zum 5. Mal hat der Jugendhilfetag Mitte Februar in Wuppertal in Kooperation mit der Bergischen Universität, den örtlichen Jugendhilfeträgern der Arbeitsgemeinschaft 3 nach § 78 SGB VIII und der Stadt Wuppertal stattgefunden.

Spannende Einblicke für internationale Studierende

Die Diakonie Wuppertal hat in Kooperation mit der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel einen Praxistag zum Thema „Armut in Deutschland“ veranstaltet. Studierende aus Afrika, Asien und Deutschland waren zu Gast in verschiedenen Einrichtungen der Diakonie und haben vielfältige Angebote rund um die Themen Wohnen und selbstbestimmtes Leben kennengelernt.